Sie befinden sich hier:

Arbeitsgruppe Biologiedidaktik  > Mitarbeiter*innen  > Dr. Volker Vopel  

Dr. Volker Vopel

Aufgabenbereich

Praxissemester - Betreuung der Studenten an der Schule

Adresse

Friedrich-Schiller-Universität Jena
AG Biologiedidaktik
Am Steiger 3, Bienenhaus
07743 Jena

Raum

002

Tel

03641/9-49497

Fax

 -

Email volker.vopel@uni-jena.de
volker.vopel@gmx.de

 

 

  • 09/1982 - 07/1987 Friedrich-Schiller-Universität Jena, Diplomlehrerstudium fr die Fächer Biologie/ Körpererziehung
  • 08/1987 - 07/1990 Forschungsstudium an der FSU Jena
  • 08/1990 - 12/1991 Wissenschaftlicher Assistent im Institut für Didaktik der Biologie an der FSU Jena
  • 01/1992 - 07/1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für  Didaktik der Biologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 08/1992 - 12/1992 Wissenschaftlicher Assistent im Institut für Didaktik der Biologie an der FSU Jena
  • 01/1993 - 07/2007 Lehrer am Staatlichen Gymnasium "Am Weißen Turm" Pößneck für die Fächer-kombination Biologie und Körpererziehung
  • seit 8/2003 Fachberater im Staatlichen Schulamt Stadtroda
  • seit 8/2007 Lehrer am Staatlichen Gymnasium "Dr. Konrad Duden" Schleiz und Fachberater für Biologie im  Staatlichen Schulamt Jena/Stadtroda
  • 8/2008 - 8/2012 Abordnung in die AG Biologiedidaktik (Praxissemester)
  • seit 8/2010 Lehrbeauftragter Fachleiter Biologie für Gymnasien am Staatlichen Studienseminar Gera
  • 8/2012 - 7/2013 Fachberater Biologie an Gymnasien im Schulamt Ostthüringen
  • seit 8/2013 Fachberater im Fach MNT an Gymnasien im Schulamt Ostthüringen
  • seit 8/2014 Abordnung in AG Biologiedidaktik der FSU, Betreuung des Praxissemesters im Jenaer Modell der Lehrerausbildung
Vopel, V.: Der Brutvogelbestand auf dem Nordfriedhof Halle. In: APUS – Beiträge zu einer Avifauna der Bezirke Halle und Magdeburg. 6 (1987), S. 257.

Köhler, G; Vopel, V. und R. Ballmann: Untersuchungen zum Einfluss der Verbuschung auf die Vegetations- und Faunenstruktur von Muschelkalksteilhängen – ein Beitrag zur Sukzessionsforschung. In: Archiv für Naturschutz und Landschaftsforschung. 29 (1989),  S. 129-142.

Vopel, V.: Ein Funktionsmodell zur Verdeutlichung der Turgorbewegungen an den Spaltöffnungen. In: Biologie in der Schule. 38 (1989), S. 420-422.

Vopel, V.: Der Brutvogelbestand auf dem Nordfriedhof Halle 1990 – ein Vergleich zu 1980. In: Ornithologische Mitteilungen. 43 (1991), S. 140141.

Vopel, V.: Einführung in den Umgang mit einem Bestimmungsschlüssel „Wasservögel“. In: Biologie in der Schule. 40 (1991), S. 417-419.

Vopel, V.: „Aquarium mit lebendgebärenden Zahnkarpfen“ – ein Arbeitsblatt für differenzierte Unterrichtsgestaltung. In: Biologie in der Schule. 4(1992), S. 96-98.

Killermann, W. und V. Vopel: Ziele und Methoden biologischer Unterrichtsgänge – Freilandarbeit in einem Kalktrockenrasen. In: Biologie in der Schule. 42 (1993), S. 84-91.

Vopel, V.: Ornithologische Beobachtungen auf einem innerstädtischen Friedhof. In: Biologie in der Schule. 42 (1993), S. 210-216.