Sie befinden sich hier:

Herzlich willkommen im Bienenhaus!  > Mitarbeiter*innen  > Dr. Karl Porges  > Publikationen  > Annotationen  

Annotationen

'Sexuelle Vielfalt'. Fachwissenschaftliche und didaktisch-methodische Überlegungen.

Fragen über die Sexualität des Menschen bestimmen in letzter Zeit wiederholt den politisch-gesellschaftlichen Diskurs, der oftmals emotional aufgeladen geführt wird. Hier ist es nötig fachwissenschaftlich richtig zu argumentieren. Auch neue Lehrplanforderungen motivieren, sich mit dem Thema vertiefend zu beschäftigen.

Inhaltlich geht es um folgende Schwerpunkte.

  • Der Workshop nähert sich aus biologiehistorischer Sicht dem Unterrichtstema Sexualkunde.
  • Zentrale Begriffe wie Sexualität, Geschlecht (Sex/Gender), sexuelle Orientierungen usw. werden geklärt.
  • Praktisch geht es darum, den aktuellen Kulturk(r)ampf kritisch-konstruktiv und sachlich zu prüfen.
  • Fragen der Unterrichtsrealität und fachdidaktische und -methodische Überlegungen stehen im Fokus.

Allgemein sollen im Workshop biologische, ethische, soziale und kulturelle Fragen erörtert werden. Dabei wird das Thema gemeinsam und in Form eines offenen Austausches kritisch erkundet und reflektiert, um letztlich Ideen/Vorschläge für den Unterricht zu gewinnen.

 

Von Ernst Haeckel bis zu den Evokids-Boxen. Alte und neue Konzepte für die Vermittlung der Fachdisziplin Evolutionsbiologie.

Vor 100 Jahren starb einer der führenden Evolutionsforscher Deutschlands - Ernst Haeckel (1834-1919). Er begründete das Phyletische Museum in Jena und beeinflusste das wissenschaftliche sowie öffentliche Denken nachhaltig. Was damals noch unentdecktes Neuland war, ist heute ein lehrplanrelevantes Thema. Doch wie sieht ein zeitgemäßer Unterricht im Fach Evolutionsbiologie aus? Welche historischen und aktuellen Unterrichtsmittel stehen den Lehrkräften zur Verfügung? Wird die Fachdisziplin ihrer Bedeutung  gerecht, wenn der Unterricht ausschließlich in der Sekundarstufe erfolgt? Gemeinsam sollen im Workshop derartige Fragen erörtert und mögliche Lösungsansätze diskutiert werden.